Sie werden den Empfang bei der Anprobe bzw. Ausgabe quittieren und bei Abgabe unterschriftlich entlastet. Sollte es – was wir nicht hoffen – zu Schäden kommen, muss Ihre Haftpflichtversicherung einspringen. Bitte verstehen Sie das nicht als ein „Teufel-an-die-Wand-malen“, als Drohung. Aber die Kostüme wurden in Handarbeit hergestellt und sind teilweise sehr wertvoll. Danke für Ihr Verständnis! Eine direkte Abholung in der KHSM (sie befindet sich im Merseburger Ständehauses; der Eingang ist rückseitig, also der vom Schlossgarten abgewandten Seite) empfiehlt sich vor allem bei Kostümen, bei denen es auf Passgenauigkeit ankommt. Die Mönche bekommen ihre Kutten, aber schon für die Bauern stehen verschiedene Kostüme zur Verfügung. Und für die Damen erst recht… Kleine Änderungen werden vor Ort und Stelle von den „Profis“ vorgenommen; eigenständige Änderungen sind nicht erlaubt! Angepasst und mitgenommen können die Kostüme am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (also 16.-18.6.) nachmittags werden. Am Dienstag hat die KHSM bis 17.30 Uhr, am Mittwoch und Donnerstag normalerweise bis 15.30 Uhr auf. Die Angestellten sind aber nach Absprache bereit, diese Zeit nach hinten zu schieben. Ich werde an allen drei Nachmittagen vor Ort sein, auf Ihren Wunsch hin auch Kostüme mitbringen und am Donnerstagabend auf dem Sportplatz ausgeben. Die Rückgabe erfolgt an mich auf dem Sportplatz, und zwar bereits am Samstag, wenn das Kostüm zu warm oder unbequem, oder das Risiko am feuchtfröhlichen Abend zu groß ist. Sie können sich auf dem Sportplatz umziehen; Umkleideräume stehen zur Verfügung. Sie können das Kostüm natürlich auch am Sonntag zurückbringen. So oder so - Sie brauchen sich um den Rücktransport nicht zu kümmern (wenn die Kostüme unbeschädigt sind…). Uns allen ein schönes Fest!

Christian Forberg vom Org.-Komitee
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!